Wirrwar um Änderungsdatum bei EPLAN

Im Standard-Normblatt von EPLAN wird die Eigenschaft 11204, das Änderungsdatum (automatisch) verwendet.  Wie der Name verheißt, wird das Datum bei einer Veränderung der Seite automatisch neu gesetzt. Doch was bedeutet “Veränderung” konkret. Wird beispielsweise ein Betriebsmittel verschoben, wird das von EPLAN bereits als Änderung registriert. Nicht dagegen, wenn Sie den Eigenschaftsdialog eines Bautails öffnen und wieder schließen. Wobei es unerheblich ist, ob der Dialog mit OK oder Abbrechen geschlossen wird. Das Änderungsdatum automatisch wird auch neu gesetzt, wenn in den Seiteneigenschaften eine Änderung vorgenommen wird, also der Stromlaufplan gar nicht angetastet wird. Wie verhält es ich bei Auswertungsseiten? Wird das Projekt neu ausgewertet oder Auswertungsseiten aktualisert, werden nur Auswertungsseiten berührt, wenn es bei den ausgewerteten Objekten Änderungen gegeben hat. Wird also eine neue Klemmenleiste eingefügt oder auch nur eine Klemme verschoben, wird im betreffenden Klemmenplan das Datum aktualisiert. Beim Inhaltsverzeichnis wird es ebenfalls aktualisiert. Ist auch logisch, denn in der Regel findet in der Spalte Datum eine Änderung des automatischen Änderungsdatums statt. Es wird vielfach behauptet, dass das Datum auch verändert wird, wenn ein Projekt exportiert oder lediglich gedruckt wird. Das ist definitiv nicht der Fall.