Schaltplanerstellung auf Knopfdruck

Genial – FRAME Schaltplangenerator

Es klingt wie ein Traum. Schaltpläne auf Knopfdruck ertsellen. Mit dem FRAME Schaltplangenerator (FSG) kann dieser Traum wahr werden. Der Schaltplangenerator bringt nicht nur Struktur in Ihre Projekt, sondern spart auch noch sehr viel Zeit. Der Pflegeaufwand ist Dank der zukunftsweisenden Plug-Socket-Technologie sehr gering.

Für weiterführende Informationen folgen Sie dem Link oder klicken Sie auf das Bild.

Planung von Elektroanlagen | 3. Auflage ist erschienen

Buch bei Amazon ansehen

Elektrische Dokumentation, die mit einem CAE-System erstellt wird, wird oftmals nur aus Vorgängerprojekten kopiert. Damit auch die Gerätedaten. Dimensionierung und Auslegung von Kabeln oder anderen Betriebsmitteln wird einfach mit übernommen. Werden diese Werte hinterfragt oder gar neu berechnet? Eher selten. Da verwundert es nicht, wenn so mancher Planer gar nicht (mehr) weiß, wie beispielsweise eine Netzeinspeisung oder ein Kurzschlussstrom berechnet wird. Vielfach wird nur „Pi mal Daumen“ gearbeitet.

In seinem Buch „Planung von Elektroanlagen“ beschreibt Prof. Ismail Kasikci auf mehr als 500 Seiten, wie Eletroanlagen geplant und berechnet werden. Die 3. Auflage ist neu überarbeitet worden und seit kurzem erhältlich. Anhand von vielen Praxisbeispielen werden die einzelnen Schritte detailliert und nachvollziehbar erläutert. Ein Buch für alle EPLANer, um ihren Wissensstand zu erweitern oder die Kenntnisse wieder aufzufrischen.

–> Buchbeschreibung bei Amazon ansehen

wscaduniverse wird noch besser

Wscaduniverse ist mit 1.3 Millionen Datensätzen die wohl umfangreichste Datenbibliothek für elektrotechnische Artikeldaten weltweit. Es gibt auch sehr viele Daten im eplantauglichen EDZ-Format. Ab dem 13. März wird es –> wscaduniverse in einem neuen, noch ansprechenderen Design und einer deutlich schnelleren Performance geben. Außerdem werden die Sicherheitsstandards noch weiter erhöht. Dies erfordert beim nächsten Login, dass Sie ein neues Passwort generieren.

Full House bei der aaa

12. und 13. März 2019 – aaa in Friedrichshafen

Am 12. und 13. März 2019 findet die aaa – all about automation in Friedrichshafen statt.

Die Halle auf dem Friedrichshafener Messegeländes sind mit 211 Ausstellern voll ausgebucht. Gezeigt werden Systeme, Komponenten, Software und Engineering für industrielle Automation und industrielle Kommunikation im Kontext von Industrie 4.0. Die Kernprodukte der Automatisierung und bewährte Lösungen sind für das Messespektrum genauso wichtig wie die Trends und neuen Möglichkeiten der Digitalisierung. Zahlreiche Komponenten- und Softwareanbieter sind vertreten und eine große Anzahl an regional tätigen Dienstleistern, die mit ihrem Engineering-Know-how Steuerungen programmieren, die Elektronkonstruktion planen und projektieren und Schaltschränke konzeptionieren und realisieren. Das kostenfreie Vortragsprogramm mit rund 30 Vorträgen auf der Talk Lounge setzt Schwerpunkte auf Themen der Industriellen Kommunikation, der Digitalisierung, auf Safety und Security sowie auf Normen und Vorschriften und auf neue Entwicklungen in den Anwendungsfeldern MRK und Schaltschrankbau.