Scheugenpflug wird Teil von Atlas Copco

Die Scheugenpflug-Geschäftsführung: Christian Ostermeier, Jürgen Wilde, Sergej Erbes (von links). Bild: Scheugenpflug

Die Scheugenpflug AG aus Neustadt a.d. Donau zählt zu den führenden Herstellern von innovativer Klebe-, Dosier- und Vergusstechnik für die Bereiche Automotive, Elektronik und Medizintechnik. Sie wird künftig Teil des schwedischen Atlas-Copco-Konzerns sein. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 24. Oktober 2019 unterzeichnet. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2020 abgeschlossen sein.

Atlas Copco hat sich seit seiner Gründung 1873 zu einem führenden internationalen Anbieter von industriellen Produktivitätslösungen entwickelt. Die Produkte und Dienstleistungen des Konzerns umfassen Kompressoren und Vakuumlösungen ebenso wie Generatoren, Elektrowerkzeuge, Montagesysteme, Dosier- und Fügelösungen sowie entsprechende Services. Atlas Copco beschäftigt rund 37.000 Mitarbeiter und unterstützt Kunden in über 180 Ländern.

Mastermind Treffen erstmals in Bad Wörishofen

Die EPLAN Mastermind Gruppe ist ein loser Zusammenschluss von unabhängigen EPLAN Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In jedem Jahr ist ein anderes der acht Mitglieder Gastgeber für die Veranstaltung. Das Event findet in diesem Jahr vom 2. bis 3. November in Bad Wörishofen statt. Es werden die neuesten Entwicklungen im Hause ESS diskutiert und Produktwissen vermittelt. Außerdem wird über moderne Beratungsmethoden in der Elektrokonstruktion gefachsimpelt.

EPLAN meets EXCEL

Excel ist eines der vielseitigsten Software-Tools um Daten schnell zu verarbeiten. Auch im Zusammenspiel mit EPLAN ist EXCEL ein nützlicher Helfer. In dem Workshop „EPLAN meets EXCEL“ lernen Sie alle Möglichkeiten kennen, wie Sie EPLAN mit Hilfe von EXCEL noch effektiver bedienen können.

—> weitere Infos und Anmeldung

Der Workshop findet am 25. November 2019 in Bad Wörishofen statt.

Der Termin ist bewußt gewählt. So haben Sie die Möglichkeit den Workshop mit einem Besuch auf der SPS in Nürnberg (26. bis 28.11.) zu verbinden.

MSR-Spezialmesse Südost in Landshut

Foto: Meorga

Die MEORGA veranstaltet am 23. Oktober 2019 in der Sparkassen-Arena in Landshut eine Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik. 160 Fachfirmen, darunter die Marktführer der Branche, zeigen von 08:00 bis 16:00 Uhr Geräte und Systeme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. 36 begleitende Fachvorträge informieren den Besucher umfassend.Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fachvorträgen sind für die Besucher kostenlos und sollen ihnen Informationen und interessante Gespräche ohne Hektik oder Zeitdruck ermöglichen. Für das leibliche Wohl- ergehen der Besucher sorgen kleine Snacks und Erfrischungsgetränke, die selbstverständlich ebenfalls gratis bereitgehalten werden. Für weiterführende Informationen folgen Sie dem –> Link oder klicken Sie auf das Bild.

Bis zu 80% Zeitersparnis im Schaltschrankbau

Intelligenter Werkzeugwagen von Weidmüller

Überall wird über Industre 4.0 oder die Cloud diskutiert. Doch kaum jemand hat die klassische Workflowoptimierung im Fokus. Das Detmolder Unternehmen Weidmüller hat sich intensiv mit den klassischen Konstruktionsmethoden und dem Schaltschrankbau auseinandergesetzt. Weidmüller prognostiziert bis zu 80% schnellere Prozesse. Dabei stützt sich das Unternehmen auf wissenschaftliche Forschungen der Universität Stuttgart, Kundenerfahrungen und eigene Untersuchungen. Demnach rauben Projektierung und Schaltplanerstellung bis zu 50% der Planungszeit. Beim Schaltschrankbau machen Bestückung und Verdrahtung mehr als 70% der benötigten Zeit aus. Genau hier wird der Hebel angesetzt. Zum einen setzt man auf Softwaretools wie M-Print Pro, das Wire Process Center-Tool und den Weidmüller Konfigurator. Zum anderen auf Hardwarelösungen, die die Handarbeit beschleunigen helfen. Allein durch intelligente Anordnung der Werkzeuge im Weidmüller Werkzeugwagen (siehe Foto) ist eine enorme Zeitersparnis zu erreichen. Alle Werkzeuge lassen sich individuell anordnen und sind stets griffbereit.

Die Weidmüller Workplace Solutions können Sie bei den EPLAN Efficiency Days 2019 erleben. Die nächsten Termine sind Stuttgart (5.11.) und München (6.11.). Für weiterführende Informationen klicken Sie auf den –> Link oder das Bild.